2. – 29. Mai 2019
Ausstellung „Memo Abakus“

2. bis 29. Mai 2019 | Mo–Sa 11–19 Uhr
Kunstbunker Artist Homes
Hohenzollerndamm 120, 14199 Berlin

MEMO ABAKUS

29 Künstler/innen für die Galeristin Jo Eckhardt

Anna Arnskötter ● Sven Boeck ● Carola Czempik ● Silvia Dzubas ● Johanna Ems ● Fridolin Frenzel ● Manfred Fuchs ● Gisela Genthner ● Karin Grote ● Lilly Grote ● Cornelia Gutsche ● Ulrike Hogrebe ● Jürgen Kellig ● Jakob Kirchheim ● Betina Kuntzsch ● Hansgert Lambers ● Sandra Lange ● Javis Lauva ● Joan Lazeanu ● Helmut Metzner ● Aiga Müller ● Antje Pehle ● Matthias Rühl ● Paula Schmidt ● Jochen Schneider ● Ruth Tesmar ● Anna Werkmeister ● Ulrich Werner ● Hermann Willers


Donnerstag, 2. Mai 2019 | 19 Uhr
Vernissage
Werner Friedrich, Rede
Betina Kuntzsch, Gespräch / Video
Joan Lazeanu, Koto (japanische Wölbbrettzither)
Ulrich Eckhardt, Klavier


Samstag, 11. Mai 2019 | 20 Uhr
Hören+Sehen: Klavierabend
Une heure avec Satie
mit Ulrich Eckhardt


Samstag, 18. Mai 2019 | 20 Uhr
Hören+Sehen: Filmabend
Jakob Kirchheim
Terrorsounds (6 Min., 2010) | Rutas simultáneas (10 Min., 2010) | Geld oder Leben (3 Min., 1990) |Vulkan vertikal (7:50 Min., 2018)


Freitag, 24. Mai 2019 | 20 Uhr
Hören+Sehen: Konzert
Belausche die Sterne – Magie der Klänge
Joachim Gies
Saxophon und exotische Instrumente (u.a. Butthan und Aquaphon)


Mittwoch, 29. Mai 2019 | 19 Uhr
Finissage
abaq_staub
Interdisziplinäre Performance
Sylvia Hinz, Bass-und Grossbassblockflöte, Stimme, Atem
Carola Czempik, malerische Aktion mit Kohle, Salz und Asche, Palmfaser- und Ziegenhaar-Pinseln auf großen Papieren

Carola Czempik und Sylvia Hinz erforschen in ihrer Performance abaq_staub die hebräische Wortbedeutung von ABAKUS und lassen sich von Versen der jüdischen Dichterinnen Rose Ausländer und Selma Meerbaum-Eisinger inspirieren. Die Performance strebt nach einer Verbindung der drei Künste – Malerei, Musik, Literatur – und wagt ergreifende Momente mit diesem innovativen und grenzüberschreitenden Ansatz.